Andrea Bischoff
Oboe  (LSO)

Andrea Bischoff bekam ihren ersten Oboenunterricht bei Manoutcher Sahbai. Nach der Matura studierte sie Oboe bei Louise Pellerin in Zürich (Lehr- und Orchesterdiplom) und anschliessend bei Heinz Holliger an der Musikhochschule in Freiburg im Breisgau, wo sie das Konzert- und Solistendiplom mit Auszeichnung abschloss.

Rege Kammermusiktätigkeit:

Auftritte an den Ittinger Festtagen und dem Musikfestival Weimar mit Heinz Holliger und am Festival Prager Frühling als Mitglied des Schweizer Nonetts.

Mitglied des Trio5 und langjähriges Mitglied der Kammersolisten Zug.

Gründungsmitglied des Kammerorchesters la banda ANTIX und dem Barockensemble „la Gioconda“ des Luzerner Sinfonieorchesters.

Seit 1997 ist sie Solo Oboistin im Luzerner Sinfonieorchester und wird vielerorts auch immer wieder als Solooboistin gefragt (Camerata Salzburg, Berner Symphonieorchester, Camerata Zürich, Orchestre de Chambre de Lausanne, Philharmonia Zürich, Sinfonieorchester

St. Gallen, Musikkollegium Winterthur, Festival Strings Lucerne.

Auf historischen Instrumenten konzertiert sie gerne mit dem Ensemble Corund und vielen anderen Kammermusik- bzw Orchesterformationen.

Solistische Auftritte hatte sie u.a. mit dem Kammerensemble

St. Gallen, Streicherkollegium des Konservatoriums Zürich, Zuger Stadtorchester, Hochschulorchester Freiburg i. Br., Luzerner Stadtorchester, La banda ANTIX, Luzerner Sinfonieorchester, Neues Orchester Basel, Zuger Sinfonietta, Orchestergesellschaft Affoltern am Albis.

Andrea Bischoff ist Dozierende an der Kalaidos Fachhochschule, arbeitet leidenschaftlich gerne mit jungen Kammermusik-formationen, als Registerleiterin des ZJSO (Zentralschweizer Jugendsinfonieorchester) oder als Dozentin am Festival ReTour.1714 (Kammermusik mit Jugendlichen auf historischen Instrumenten).