David Desimpelaere

Kontrabass

Luzerner Sinfonieorchester

David Desimpelaere, 1991 in Kortrijk/Belgien geboren, ist seit Sommer 2018 Solo-Kontrabassist im Luzerner Sinfonieorchester.

 

Zuvor hatte er die gleiche Position im Orchestra della Svizzera Italiano in Lugano (2015-2018) sowie bei den Brüsseler Philharmonikern inne (2013-2015).

Als Gast wurde er vom Orchestre de Paris, vom Concertgebouw Orchestra Amsterdam und zum Lucerne Festival eingeladen.

 

David studierte am Brüsseler Konservatorium bei Frank Coppieters, in der Guildhall School of Music and Drama in London bei Rinat Ibragimov und an der Freiburger Musikhochschule bei Kerl Paradzik.

 

Er hat mehrere internationale Preise gewonnen.

 

Er tritt regelämssig gemeinsam mit seinem Bruder, dem Pianisten/Komponisten Erik Desimpelaere, auf. Als Duett haben sie zwei CDs veröffentlicht; 'Nachdenken über ein Lied (2013, Phaedra) und 'Lächeln (2018, Dynamic).