Florian Abächerli
Horn

Der Hornist Florian Abächerli ist in Giswil im Kanton Obwalden aufgewachsen. Zunächst liess sich zum Helikoptermechaniker ausbilden.

 

Nach der Berufsmaturität folgte das Hornstudium an der Hochschule Luzern HSLU–Musik bei Lukas Christinat, das er mit dem Lehr-, Orchester- und Konzertdiplom «cum laude» abschloss. Weitere Studien folgten an der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK bei Radovan Vlatkovic und Mischa Greull zum «Master in Specialized Music Performance – Solist». Ein Naturhornstudium an der Scola Cantorum Basiliensis bei Thomas Müller runden seine Ausbildung ab.

 

Von 2005 bis 2019 war er stellvertretender Solohornist des Luzerner Sinfonieorchesters. Seit 2019 ist er in diesem Orchester als Solohornist zu hören. Zudem ist er Mitglied des Lucerne Festival Orchestra und Solohornist des 21st Century Orchestra für Filmmusik.

Als gefragter Hornist spielt er regelmässig im Tonhalle Orchester Zürich, im Sinfonieorchester St. Gallen und mit diversen Kammermusikformationen.

 

Als Solist trat er u.a. mit dem Luzerner Sinfonieorchester, dem Musikkollegium Winterthur und der Philharmonie Baden-Baden auf.

Florian Abächerli erhielt Förder-Preise von der Friedl Wald Stiftung und der Burkhalter Stiftung. Zudem verlieh ihm die Stadt Luzern 2009 den Mozartpreis.

 

Seine Freizeit verbringt Florian Abächerli mit seiner Familie. Er ist oft in der Natur anzutreffen, beobachtet und fotografiert gerne Wildtiere, oder ist mit seinen Modellfluggeräten unterwegs.

erstKlassik am Sarnersee

Kammermusikfestival 29.08. - 03.09.2020