Zora Slokar
Horn

Zora Slokar schloss zunächst ihr Violinstudium an der Hochschule der Künste Bern ab, bevor sie sich auf das Hornspiel konzentrierte. Sie studierte danach bei Erich Penzel in Maastricht und bei Radovan Vlatkovic in Salzburg und Zürich, wo sie 2008 mit dem Solistendiplom abschloss.

Sie bekam zahlreiche Preise, wie den 1. Preis am „Anemos" Wettbewerb in Rom und „Ceccarossi“ Wettbewerb in Orsogna, sie war Finalistin beim „Paxman“ Wettbewerb in London, gewann Stipendien der „Migros/Kulturprozent“ und war “Kiwanis” Preisträgerin in Zürich.

Zora Slokar ist eine passionierte Kammermusikerin und spielt regelmässig in Festivals wie Verbier, Mondsee, December Nights Moscow, Oxford Chamber Music Festival, Kronberg „Chambermusic connects the world“ und dem „Oleg Kagan“ Musikfest. Gidon Kremer lud sie regelmässig an sein renommiertes „Lockenhaus“ Festival ein.

Als Solistin trat sie in ganz Europa, Brasilien und Japan auf , z. B. mit dem „Tchaikowsky“ Rundfunk Orchester Moskau, Istanbul Devlet Symphony Orchestra, Radio&Tv Orchestra Ljubljana, Süddeutsche Philharmonie Konstanz, Orchestre de Chambre de Genève, Zagreb Soloists, Capella Istropolitana, Orchestra di camera di Milano u.a.

Auch als Solohornistin erhält sie weltweit Einladungen, so spielte sie z.B. im Melbourne Symphony Orchestra, Deutsches Symphony Orchester Berlin, Malaysian Philharmonic Orchestra, Festival Strings Lucerne, Göteborger Symphoniker, Ensemble Modern Frankfurt und dem Tonhalle Orchester Zürich.

Seit 2004 ist sie Solohornistin im „Orchestra della Svizzera Italiana“ in Lugano.

erstKlassik am Sarnersee

Kammermusikfestival 29.08. - 03.09.2020